Samstag, 17. Juni 2017

Blanquito, *ca. 2010-2011 , Zahnresektion und Goldi, *2016 – beide FIV-positiv

Blanquito wurde in Spanien fast tot auf der Straße gefunden, so wurde er sterbend ins Tierheim zu ANAA gebracht.

Grund für seinen schlechten Zustand war eine furchtbare Entzündung im Maul und um diese in den Griff zu bekommen, mussten fast alle Zähne gezogen werden. Bei den Standarduntersuchungen, die auch einen FeLV und FIV-Test beinhalten, wurde Blanquito dann positiv auf FIV getestet. Normalerweise gibt es für solche Katzen keine Unterbringungsmöglichkeiten in Spanien, doch Blanquito hatte Glück, eine Tierärztin, die selber FIV-Katzen hat, nahm ihn auf.  Dort erholt er sich jetzt also in der privaten Pflegestelle, zurzeit frisst er aufgrund der umfänglichen Operation nur Nassfutter. Leider sind solche Zahnfleischprobleme nicht zu unterschätzen, darum haben wir ausdrücklich um gute Überwachung gebeten und es kann durchaus noch notwendig sein, auch die restlichen Zähne zu ziehen.

Goldi wurde kurze Zeit später am Fundort von Blanquito entdeckt. Auch er wurde bei ANAA aufgenommen und leider ebenfalls positiv auf FIV getestet. Aber wo für ein Pflegenäschen Platz ist, passt auch ein zweites hin und so können wir hier jetzt ein perfekt miteinander harmonisierendes Dreamteam vorstellen. Nicht nur farblich passen sie gut zusammen, sondern auch vom Sozialverhalten harmonisieren die Beiden:


… und hier noch eines von Blanquito vor Goldis Einzug:


FIV-positive Katzen haben unter guten Bedingungen durchaus Lebensqualität und –erwartung. Sicherlich sind Erkrankungen durch die Immunschwäche mehr zu kontrollieren und gerade die Maulentzündung von Blanquito muss konsequent im Auge behalten werden, aber auch diese zwei haben ein Recht auf Leben. Leider gibt es viele wie Blanquito und Goldi, leider können sie nur Aufnahme finden, wenn wir dafür Pflegestellen haben, darum würden wir uns sehr freuen, wenn Blanquito und Goldi, aber auch die bei uns vorgestellten Darth und Sahara liebe Menschen finden.
Alle Katzen sind gechipt, teil-geimpft, kastriert und FeLV negativ getestet. Wir wünschen uns Zuhause mit gewissenhaften Menschen in reiner Wohnungshaltung, wobei ein gesicherter Balkon die Lebensqualität unserer Fellnasen bestimmt steigert – jedoch ist das keine Voraussetzung (außer bei Darth), denn eine Zuhause ohne Balkon ist besser, als auf der Straße zu sterben oder mangels Unterbringungsmöglichkeit eingeschläfert zu werden.

Diese Beiden auf jeden Fall sind wunderschöne Jungs, die nun auf die Chance hoffen, gemeinsam ein Zuhause zu finden – bis auf eine Pflegestelle haben sie sich ihren Weg bereits erkämpft – wer hat ein Herz, keine weiteren (oder nur FIV-positive Katzen) und schenkt ihnen ein endgültiges Zuhause? Selbstverständlich könnten beide auch einzeln zu anderen Katzen vermittelt werden, aber als Pärchen passen sie wirklich gut zusammen. Wie auf den Videos zu sehen, sind sie lieb, verschmust, sozial miteinander und lebensfroh.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Vertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass unsere genehmigten Tiertransporte nicht deutschlandweit alle Städte anfahren und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, einmalig für unsere Tiere, die selber über 2.000 km unterwegs waren, wenn sie hier ankommen, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Sollten Sie den beiden tollen Katern ein Zuhause geben wollen, melden Sie sich bitte bei

K.Ridder
05751/982797






Blanquito, *ca. 2010-2011 , Zahnresektion und Goldi, *2016 – beide FIV-positiv

Blanquito wurde in Spanien fast tot auf der Straße gefunden, so wurde er sterbend ins Tierheim zu ANAA gebracht. Grund für seinen schle...