Mittwoch, 24. April 2019

Kasp, *20.08.2015, Hautprobleme mit unklarer Ursache

Immer wieder mal gibt es Tiere, die einen sehr betroffen machen – zu ihnen gehört auch Kasp.
Kasp wurde in erbärmlichstem Zustand auf der Straße aufgegriffen, dass er nur einen halben Schwanz hat, ist sein kleinstes Problem. Dass es sich bei ihm um einen hübschen Redpoint Siam handeln kann, konnte man damals kaum erahnen, heute kann man es deutlich sehen. Kasp war bereits gechipt, aber leider war der Transponder nicht registriert. Und wer sein Tier wissentlich so laufen lässt, sollte es auch nicht zurückbekommen…
Kasp wurde umgehend von ANAA Madrid aufgenommen. Hier ein Video von ihm in der Quarantänebox  kurz nach der Aufnahme:
Sein Fell erinnerte an Leishmaniose bei Hunden - offene Stellen, kaum Haare. Seine Ohren waren in schlimmen Zustand. Seit der Aufnahme wird Kasp behandelt, dass Problem ist, dass nicht festzustellen war, was die eigentliche Ursache ist.
Bei Aufnahme hatte er dem tierärztlichen Bericht nach eine schwere Dermatitis mit Haarausfall am ganzen Körper, starke Verhornungen der Haut, Abschürfungen, Krustenbildung und sekundäre Kratzverletzungen. Es zeigte auch wuchernde Wachstumsformen an der Basis beider Ohrmuscheln sowie beidseitige Ohrenentzündungen durch Malassezia (Pilzform).
Kasp wurde negativ auf Felv-FIV getestet, eine Blutuntersuchung zeigte eine Erhöhung der weißen Blutkörperchen und der Proteine. Pilzkulturen und Hautproben waren negativ.
Es wurde eine Therapie mit Ivermectin, Antibiotika (Convenia/ Marbofloxacin) und hypoallergenem Futter (z/d HILL`S) durchgeführt. Leider zeigten sich dabei nur geringe Erfolge.
Im Oktober 2018 wurde eine Hautbiopsie durchgeführt,  das Ergebnis war eine eosinophile und mastozytäre Hautentzündung. Die wichtigsten Ursachen dabei sind Überempfindlichkeitsläsionen, Arthropodenbisse, Futtermittelallergien oder allergische Hautentzündungen, hauptsächlich oder sekundär zum Vorhandensein von Parasiten, seltener als Folge von Mückenstichen, auch gibt es einige Fälle ohne feststellbare Ursache. Letztlich ist eine allergische Hautentzündung die wahrscheinlichste Diagnose für Kasp, da sie auf die Behandlung gg. Milben und Zecken und die hypoallergene Ernährung schlecht anspricht.
Kasp wurde mit Bädern und Medikamenten behandelt, aber immer zeigte sich nur eine minimale Besserung. Nun wird seit einiger Zeit Cortison eingesetzt und es zeigte sich eine deutliche Besserung, es wird nach wie vor vermutet, dass eine Allergie die Ursache ist. Jedoch verursacht das Cortison wiederum andere Probleme, so dass weiter gesucht wird nach einer guten Lösung.
Leider war es bisher nicht möglich, einen Allergietest durchzuführen, da, sobald das Medikament abgesetzt wird, Kasp wieder anfängt wie verrückt zu kratzen, bis blutige Wunden entstehen. Auf Grund der Tatsache, dass das Cortison aber eben auch Nebenwirkungen hat, wurde die Dosis reduziert und die Bäder abgesetzt, um eine große Blutuntersuchung machen zu können. Kasp Gesundheitszustand ist immer noch als instabil zu bezeichnen, aber man bemüht sich sehr um ihn. Bei Interesse übermitteln wir Ihnen gern den Bericht der spanischen Tierärzte, bitte halten Sie unbedingt vor Bewerbung dann Rücksprache mit einem Tierarzt Ihres Vertrauens.
Kasp ist ein toller Kerl, er liebt es, auf den Beinen zu liegen und in die Arme genommen zu werden. Sein kleiner Motor schnurrt unermüdlich, wenn er gestreichelt und gekrault wird. Er ist ein ruhiger, freundlicher Kater, der sich problemlos bei Medikamenteneingaben, Bädern und dem Einsetzen in die Transportbox händeln lässt.
Derzeit lebt er mit einer weiblichen Katze (Maa sucht auch ein Zuhause!) auf einer Pflegestelle zusammen, im Katzenzimmer im Tierheim war er den anderen Katzen gegenüber eher dominant, vermutlich waren es einfach zu viele.
Auch ein Hund lebt auf der Pflegestelle, solange dieser von ruhigem Wesen ist, gibt es da wohl kein Problem:
Bei Interesse an diesem wunderschönen Kerl, gern gemeinsam mit seiner Katzenfreundin Maa , wenden Sie sich bitte an:

K. Ridder
0178/4033580 (zw. 14.00-19.00)












Tigre, *05/2014, rechtes Vorderbein amputiert

Liebe/r Interessent/in, wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Katzen interessieren. Leider müssen wir aus aktuellem Anlass...