Mittwoch, 26. November 2014

Yulia, *11/2013, Femurbruch linkes Hinterbein

Yulia wurde von netten Menschen in Madrid auf der Straße aufgegriffen, wo sie vor Schmerz schreiend lag, es war offensichtlich, dass mit ihrem linken Hinterbein etwas nicht in Ordnung war.

Als Yulia bei ANAA eintraf, wurde in der ersten Untersuchung festgestellt, dass der Oberschenkelknochen des linken Hinterbeines gebrochen war, vermutlich auf Grund eines Autounfalles. Die arme Maus hatte starke Schmerzen und eine Operation musste kurzfristig erfolgen. Bei der Operation wurde der Knochen dann gerichtet und mit Metallen verstärkt.

Yulia wurde nach der Operation erstmal in der Quarantänestation aufgenommen, als die OP-wunde verheilt war, durfte sie vorübergehend dann in einen kleinen Raum, in dem nur Patienten mit Bein- oder Beckenbrüchen leben, die ruhiger gestellt werden müssen, aufgenommen werden.

Aber auch das hat sie nun überstanden. Der Kontrolltermin im November verlief sehr zufriedenstellend und somit ist Yulia nun im normalen Katzenzimmer aufgenommen worden. Die Metalle sind noch nicht entfernt worden, das sollte dann von einem Tierarzt hier vor Ort entschieden werden, wann und ob sie entfernt werden müssen. Sie hat beim Laufen keinerlei Besonderheiten, soweit ist alles bestens.

Sie ist sehr freundlich mit Menschen und hat auch mit den anderen Samtpfoten kein Problem.

Yulia ist gechipt, kastriert und geimpft, sie sucht ein nettes Zuhause mit altersgemäß passenden Katzen zur Gesellschaft.  Einen Balkon fände sie sicherlich toll, denn das ist Lebensqualität, wenn das schwarze Fellchen im Sommer beschienen wird J.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite http://www.anaa-katzen.de/ VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Kontakt:
K. Ridder
05751/4099461
kerstin@anaa-katzen.de


Elektra, * 09/2008, Unterschenkelfraktur hinten rechts

Elektra wurde in Madrid von einem Mann beim Straße überqueren gefunden. Er sammelte sie ein und brachte sie zu ANAA, da er sah, dass mit dem rechten Hinterbein etwas nicht stimmte.

Bei ANAA wurde in der Eingangsuntersuchung dann festgestellt, dass der Unterschenkelknochen (Tibia) gebrochen war, eine Operation war unumgänglich. Elektra, so wurde die hübsche rot-weiße Katzendame genannt, wurde operiert, der Bruch wurde mit einem externen Fixateur gerichtet und gleichzeitig wurde sie kastriert, um ihr eine weitere Narkose zu ersparen.

Nach der Operation musste Elektra erstmal im Quarantäneraum in einem kleinen Käfig sitzen, damit sie keine „großen Sprünge“ machen konnte.

Im Oktober konnte der Fixateur entfernt werden und Elektra durfte dann in ein kleineres Zimmer ohne Kratzbäume zu anderen Patienten umziehen, die allesamt Bein- oder Beckenbrüche auskurieren müssen und daher möglichst ruhig gestellt werden . Dort zeigte sie sich mit den Katzen verträglich, mit Menschen ist sie sowieso verschmust und lieb J.

Nach dem letzten Kontrolltermin, bei dem auf Grund der Art des Bruches der Verdacht geäußert wurde, dass dieser vermutlich durch ein Geschoss verursacht wurde ( es konnten aber keine Projektile oder Teile davon gefunden werden), wurde dann festgestellt, dass sie mit dem Bein wieder laufen kann, aber die Stelle nicht so optimal verheilt ist wie sie sollte. Daran ist im Moment nun allerdings nichts zu machen, sie sollte in einigen Monaten noch mal bei einem Tierarzt vorgestellt werden, auch um ein Kontroll-Röntgenbild zu machen.

Zwischenzeitlich lebt die hübsche Maus im ganz normalen Katzenzimmer, dort zeigt sie sich mit ihren Artgenossen weiterhin als sehr verträglich.

Elektra, die für eine Katzendame eine außergewöhnliche Farbe hat, wartet nun auf ein neues Zuhause. Wir wünschen uns für sie ein Heim bei lieben Menschen, die auch den Kontrolltermin einhalten und nette Katzengesellschaft bieten können. Über einen gesicherten Balkon würde sie sich sicherlich sehr freuen, um mal Sonne und Frischluft tanken zu können.

Elektra ist kastriert, geimpft und gechipt. Wer bietet der freundlichen Katzendame ein warmes Plätzchen?

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite http://www.anaa-katzen.de/ VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Kontakt:
K. Ridder
05751/4099461




Sonntag, 2. November 2014

Ideal, *01/2013 – vermutlich eosinophiles Granulom

Kurzbeschreibung: mit Menschen sehr umgängliche Maus, hat Angst vor anderen Katzen und benötigt evtl. von Zeit zu Zeit tierärztliche Behandlung

Ideal (01/2013) wurde von einer Frau an ANAA-Madrid telefonisch gemeldet. Die arme Maus irrte völlig entstellt auf der Straße herum und wir freuen uns sehr, dass diesmal nicht alle weggeschaut haben, sondern jemand etwas getan hat.

Ideal wurde in einem furchtbaren Zustand aufgenommen, es war zu Beginn absolut unklar, was Ursache für ihr Problem war. Einseitig stand ihre Oberlippe gerade vom Kiefer ab.
Bei ANAA wurde eine kleine Gewebeprobe entnommen, die eine sehr hohe Anzahl an Eosinophilen aufwies, die eingeleitete Behandlung mit Cortison brachte rasche Besserung.
Seitdem ist Ideal beschwerdefrei, es kann jedoch durchaus sein, dass in der Zukunft das Problem erneut auftritt und mit Cortison von Zeit zu Zeit behandelt werden muss. Auf Grund dieser Symptomatik gehen die spanischen Tierärzte davon aus, dass es sich um ein eosinophiles Granulom handelt.
Wenn Sie weitergehende Informationen dazu benötigen, wenden Sie sich bitte unbedingt an einen Tierarzt Ihres Vertrauens.

Ideal zeigt sich im Tierheim anderen Katzen gegenüber als sehr ängstlich, sie sollte daher im neuen Zuhause maximal zwei weitere Katzen antreffen. Mit Menschen ist sie verschmust und umgänglich. Bei genügend Zeit für sie wäre es auch möglich, dass Ideal als Einzelkatze lebt. Sie sollte jedoch nicht täglich ständig allein sein, vielleicht gibt es Rentner, eine Mehrgenerationen-Familie, eine Familie mit schulpflichtigen Kindern oder mit Schichtarbeit, die der Maus ein nettes Zuhause geben möchte?

Ideal ist FeLV/FIV negativ getestet, geimpft, kastriert und gechipt. Unser Glückskatzenfellchen freut sich sehr über ein eigenes liebevolles Zuhause in reiner Wohnungshaltung, gern mit gesichertem Balkon und wenn, mit ausschließlich sehr netter und sozialer Katzengesellschaft. Einen gesicherten Balkon fände sie ganz bestimmt sehr schön.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite http://www.anaa-katzen.de/ VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.


Kontakt:
K. Ridder
05751/4099461







Darwin *05/2014 – taub

Kurzbeschreibung: Normale Jungkatze, lieb, verspielt, verträglich mit allem, Notfalltier wg. Taubheit

Darwin wurde gemeinsam mit Bruder Gambol (beide 05/2014)  von einer ehrenamtlichen ANAA-Helferin in Madrid in der Nähe ihres Hauses gefunden. Die zwei kommen aus einem Wurf einer nicht zahmen Straßenkatze, sind jedoch beide zutraulich und verschmust.

Abgesehen von ihrer Taubheit sind die beiden absolut normale Jungkatzen; verspielt, verschmust und verträglich mit allem, egal, ob Mensch, Hund oder Katze.

Auf Grund ihres Handicaps fanden sie bei ANAA Aufnahme und durften auf eine private Pflegestelle umziehen. Wir hoffen, dass die beiden Schneeflöckchen möglichst bald ein tolles Zuhause bekommen. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass taube Katzen unter Umstände sehr laut „reden“ können – dass ist aber nicht immer zwingend so und wir können dazu auch im Moment keine Angabe machen, ob sich das so entwickeln wird.

Darwin ist bereits FeLV/FIV negativ getestet, er ist geimpft und gechipt, bislang allerdings noch nicht kastriert. Wer dem kleinen Schneeball ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung und vor allem auch mit passenden Spielkameraden bieten kann, meldet sich bitte. Schön wäre ein gesicherter Balkon, um sich mal frische Luft um das rosa Näschen wehen zu lassen und auch gern zusammen mit Bruder Gambol.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite http://www.anaa-katzen.de/ VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.


Kontakt:
K. Ridder
05751/4099461



Gambol *05/2014 – taub

Kurzbeschreibung: Normale Jungkatze, lieb, verspielt, verträglich mit allem, Notfalltier wg. Taubheit

Gambol wurde gemeinsam mit Bruder Darwin (beide 05/2014)  von einer ehrenamtlichen ANAA-Helferin in Madrid in der Nähe ihres Hauses gefunden. Die zwei kommen aus einem Wurf einer nicht zahmen Straßenkatze, sind jedoch beide zutraulich und verschmust.

Abgesehen von ihrer Taubheit sind die beiden absolut normale Jungkatzen; verspielt, verschmust und verträglich mit allem, egal, ob Mensch, Hund oder Katze.

Auf Grund ihres Handicaps fanden sie bei ANAA Aufnahme und durften auf eine private Pflegestelle umziehen. Wir hoffen, dass die beiden Schneeflöckchen möglichst bald ein tolles Zuhause bekommen. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass taube Katzen unter Umstände sehr laut „reden“ können – dass ist aber nicht immer zwingend so und wir können dazu auch im Moment keine Angabe machen, ob sich das so entwickeln wird.

Gambol ist bereits FeLV/FIV negativ getestet, er ist geimpft und gechipt, bislang allerdings noch nicht kastriert. Wer dem kleinen Schneeball ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung und vor allem auch mit passenden Spielkameraden bieten kann, meldet sich bitte. Schön wäre ein gesicherter Balkon, um sich mal frische Luft um das rosa Näschen wehen zu lassen und auch gern zusammen mit Bruder Darwin.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite http://www.anaa-katzen.de/ VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.


Kontakt:
K. Ridder
05751/4099461



Blanquito, *ca. 2010-2011 , Zahnresektion und Goldi, *2016 – beide FIV-positiv

Blanquito wurde in Spanien fast tot auf der Straße gefunden, so wurde er sterbend ins Tierheim zu ANAA gebracht. Grund für seinen schle...