Samstag, 16. Januar 2016

Ergebnisse der Artenschutzkonferenz in Genf

Erfolge für Pro Wildlife auf der Artenschutzkonferenz in Genf

Lieber Wildtierfeund,

in Genf geht heute ein wichtiges Artenschutztreffen zu Ende: Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (engl. CITES) hat Weichen für die große Konferenz im September gestellt. Pro Wildlife war mit drei Expertinnen vor Ort und an verschiedenen Entscheidungen beteiligt.

Kampf gegen Elefantenwilderei und Elfenbeinschmuggel, großer Erfolg: Die Debatte über eine zukünftige Freigabe des Elfenbeinhandels ist vom Tisch. Angesichts der Eskalation von Wilderei und Elfenbeinschmuggel sind viele Regierungsvertreter, einschließlich der EU, von ihrem Plan abgerückt und haben damit den Weg für einen besseren Schutz der Elefanten freigemacht. Weiterer Lichtblick: Nach China hat diese Woche Hong Kong angekündigt, seine Elfenbeinmärkte „baldmöglichst“ zu schließen. Wir bleiben am Ball und beobachten, wann diese Ankündigung in die Tat umgesetzt wird.

Einsatz gegen kriminellen Tierhandel: In einem Vortrag informierte Pro Wildlife auf der Tagung über den illegalen Handel mit Reptilien. Zahlreiche Arten, die entweder durch CITES oder in ihren Ursprungsländern streng geschützt sind, werden systematisch abgesammelt und auf Tierbörsen sowie im Internet zu horrenden Preisen verkauft. Pro Wildlife drängt auf strengere Gesetze sowie eine konsequente Bestrafung von Tierschmugglern.

Dieses Jahr ist entscheidend für den Schutz vieler bedrohter Arten: Auf der großen CITES-Konferenz im Herbst wird über den Handel mit Elefanten, Reptilien, Nashörnern, Löwen, Menschenaffen, Haien, Schuppentieren, Hölzern und weiteren bedrohten Arten abgestimmt. Seit 1999 arbeitet Pro Wildlife intensiv bei CITES mit und konnte bei den Verhandlungen für dutzende bedrohte Arten einen besseren Schutzstatus durchsetzen.

Quelle: Pro Wildlife - Newsletter vom 15.01.16

Zitat des Tages vom 16.01.16

Der Schlüssel zum Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein
 
Hermann von Bezzel (1861-1917), dt. ev. Theologe

Mittwoch, 13. Januar 2016

Zitat des Tages vom 13.01.16

Unsere Welt braucht keine Bedenkenträger, sondern Hoffnungsträger


Peter Hahne (*1952), dt. Fernsehmoderator und Autor

Samstag, 2. Januar 2016

Zitat des Tages vom 01.01.16

Wir sehen aufs alte Jahr zurück und haben neuen Mut. Ein neues Jahr, ein neues Glück, die Zeit ist immer gut
 
Hoffmann von Fallersleben (1798-1874), dt. Germanist u. Lyriker

Neujahr

Man nehme 12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, 
Pedanterie und Angst, und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 
Teile, so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.

Es wird ein jeder Tag einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit 
und zwei Teilen Frohsinn und Humor. Man füge drei gehäufte 
Esslöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz, ein 
Körnchen Ironie und eine Prise Takt.

Dann wird das Ganze sehr reichlich mit Liebe übergossen. Das 
fertige Gericht schmücke man mit einem Sträusschen kleiner 
Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit!

(Catharina Elisabeth Goethe)

Kismet (*02/2008) Kira (*04/2010)

Kismet: Siam-Mix, lieb anhänglich, verschmust, sehr menschenbezogen Kira: sehr lieb, eher ruhig, etwas zurückhaltend, verspielt   Kira...